EMAS - Eco-Management and Audit Scheme

letzte Aktualisierung: 29.01.2015, Quelle: LfU, DIHK, UGA

EMAS steht für Eco-Management and Audit Scheme. Es handelt sich dabei um das europäische Umweltmanagementsystem, dessen Anforderungen in der EG-Verordnung 1221/2009 geregelt sind.
EMAS steht für einen systematischen betrieblichen Umweltschutz auf hohem Niveau und ist mit dem Anspruch verbunden, die eigene Umweltleistung stetig zu verbessern.

Zielgruppe:

EMAS richtet sich europaweit an Unternehmen und Organisationen aller Branchen. Seit 2011 gibt es die Möglichkeit, dass auch Standorte außerhalb der EU an EMAS teilnehmen.

Zur Zielgruppe gehört die produzierende Industrie ebenso wie Dienstleistungsunternehmen, öffentliche Einrichtungen und Behörden, zudem auch Vereine, Kirchen oder Schulen.

Da EMAS besonderen Wert auf Kommunikation und Information der Öffentlichkeit legt, eignet es sich besonders gut für Organisationen, die ihre Anstrengungen für den Umweltschutz glaubhaft darlegen und zur Imageförderung nutzen wollen.

Besondere Vorteile für den Betrieb:

EMAS ist neben ISO 14001 das bekannteste und erfolgreichste Umweltmanagementsystem.
Mit der Einführung von EMAS verbessern Sie systematisch und ganzheitlich die Umweltleistung Ihrer Organisation.
Im Mittelpunkt steht die kontinuierliche Verbesserung des Umweltschutzes, bei der zwingend auch die Mitarbeiter einbezogen werden müssen. Dies fördert die Motivation und schafft ein allgemeines Umweltbewusstsein.

Weitere Vorteile von EMAS:
  • Sie kommen in den Genuss von Verwaltungsvereinfachungen, Substitution und ggf. von Gebührenermäßigungen.
  • Sie können Ihre Organisation in das für die Öffentlichkeit zugängliche EMAS-Register eintragen lassen.
  • Sie erhalten die Möglichkeit, das EMAS-Logo für Werbezwecke zu verwenden
  • Sie müssen eine Umwelterklärung veröffentlichen, deren Wahrheitsgehalt durch einen externen Gutachter überprüft wurde. Dies hilft Ihnen, Ihre Umweltschutz-Bemühungen glaubhaft darzulegen.
  • Sie können Ihre Organisation ohne weitere Anstrengung auch nach ISO 14001 zertifizieren lassen, da die Anforderungen Hauptbestandteil der EMAS-Anforderungen sind.

Kriterien für die Teilnahme:

Die Anforderungen zur Teilnahme an EMAS regelt die EG-Verordnung 1221/2009.

Dazu gehören analog zu ISO 14001:
  • Ein Verfahren zur kontinuierlichen Verbesserung der Umweltleistung einführen
  • Festlegung einer Umweltpolitik
  • Bedeutende Umweltaspekte bestimmen, bewerten und überwachen
  • Beachtung rechtlicher Verpflichtungen
  • Einführung und Verwirklichung umweltbezogener Zielsetzungen
  • Bereitstellung von Ressourcen (Personal, Infrastruktur, technische und finanzielle Mittel)
  • Bestellung eines Umweltmanagementbeauftragten
  • Schulung und Information der Mitarbeiter
  • Dokumentation des Umweltmanagementsystems
  • Interne Audits


Im Vergleich aller Umweltmanagementsysteme ist EMAS das System mit den höchsten Ansprüchen. Folgende Punkte werden zusätzlich verlangt:
  • Validierung einer Umwelterklärung durch einen staatlich anerkannten Gutachter sowie Veröffentlichung der Umwelterklärung
  • Verbesserung der tatsächlichen Umweltleistung der Organisation, gemessen an der Umweltzielsetzung
  • stärkere Einbindung der Mitarbeiter in den Verbesserungsprozess
  • verpflichtende Berücksichtigung auch indirekter Umweltaspekte, wie z.B. produktbezogene Auswirkungen und Umweltleistung von Auftragnehmern und Lieferanten
  • Einhaltung der Rechtsvorschriften sicher stellen und stichprobenartig durch Gutachter prüfen lassen

Finanzielle Unterstützung

Für die Einführung von EMAS mit Hilfe eines Umweltberaters erhalten kleine und mittelständische Unternehmen Fördermittel nach dem Bayerischen Umweltaudit- und Beratungsprogramm (BUBAP).



Kontakt und weitere Informationen:

Erste Schritte zur Einführung eines Umweltmanagementsystems nach EMAS:
Lassen Sie sich von den zuständigen Ansprechpartnern Ihrer HWK oder Ihrer IHK beraten, wie Sie EMAS effizient in Ihrem Unternehmen umsetzen können:



Und übrigens:

Vergessen Sie nicht, Ihre Mitgliedschaft im Umweltpakt Bayern zu beantragen. Als zertifizierter EMAS-Betrieb erfüllen Sie die Voraussetzung für die Teilnahme und profitieren von vielen Vorteilen.